Artwork

コンテンツは Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal
Player FM -ポッドキャストアプリ
Player FMアプリでオフラインにしPlayer FMう!

Schwacher Yen schadet deutschen Unternehmen / 600 Prozent mehr Gewinn: Nvidia treibt Märkte / Bleibt Huawei im 5G-Netz?

29:01
 
シェア
 

Manage episode 419839626 series 2778322
コンテンツは Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal

Der Yen-Kurs fällt und fällt. Was gut für Anleger ist und dem japanischen Leitindex Nikkei 225 Höchststände beschert, ist schlecht für deutsche Unternehmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) in Tokio, die dem Handelsblatt vorliegt. 82 Prozent der befragten Unternehmer gaben an, vom Wertverfall des Yens negativ betroffen zu sein. Die Hälfte fühlt sich sogar sehr betroffen.

Der Wert des Yens ist nicht nur gegenüber dem Dollar eingebrochen, sondern auch gegenüber dem Euro. „Das bedeutet, dass deutsche Firmen entweder sinkende Gewinne in Kauf nehmen müssen oder die Preise erhöhen müssen, aber dann Gefahr laufen, Marktanteile zu verlieren“, erläutert Asien-Korrespondent Martin Kölling im Podcast. Besonders hart treffe es die Exporteure, also Maschinenbauer, Bauteilehersteller und Autozulieferer.

Mehr zum Thema: Schwacher Yen trifft deutsche Firmen in Japan hart

Außerdem: Der Verbleib von chinesischer Technik im deutschen 5G-Netz sorgt seit Monaten für Streit innerhalb der Bundesregierung. Hauptstadtkorrespondentin Josefine Fokuhl erklärt, wieso sich die harte Linie gegen Huawei immer stärker aufzuweichen scheint.

Mehr zum Thema: Spitzentreffen mit Kanzler Scholz zur 5G-Sicherheit endet ohne Entscheidung

Moderiert von Sandra Groeneveld Produziert von Christian Heinemann


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerin und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com

Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

Helfen Sie uns, unsere Podcasts weiter zu verbessern. Ihre Meinung ist uns wichtig: www.handelsblatt.com/zufriedenheit

Weitere Informationen zu Werbeeinblendungen

  continue reading

1055 つのエピソード

Artwork
iconシェア
 
Manage episode 419839626 series 2778322
コンテンツは Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt, Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Nele Dohmen, Anis Mičijević, and Kevin Knitterscheidt またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal

Der Yen-Kurs fällt und fällt. Was gut für Anleger ist und dem japanischen Leitindex Nikkei 225 Höchststände beschert, ist schlecht für deutsche Unternehmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) in Tokio, die dem Handelsblatt vorliegt. 82 Prozent der befragten Unternehmer gaben an, vom Wertverfall des Yens negativ betroffen zu sein. Die Hälfte fühlt sich sogar sehr betroffen.

Der Wert des Yens ist nicht nur gegenüber dem Dollar eingebrochen, sondern auch gegenüber dem Euro. „Das bedeutet, dass deutsche Firmen entweder sinkende Gewinne in Kauf nehmen müssen oder die Preise erhöhen müssen, aber dann Gefahr laufen, Marktanteile zu verlieren“, erläutert Asien-Korrespondent Martin Kölling im Podcast. Besonders hart treffe es die Exporteure, also Maschinenbauer, Bauteilehersteller und Autozulieferer.

Mehr zum Thema: Schwacher Yen trifft deutsche Firmen in Japan hart

Außerdem: Der Verbleib von chinesischer Technik im deutschen 5G-Netz sorgt seit Monaten für Streit innerhalb der Bundesregierung. Hauptstadtkorrespondentin Josefine Fokuhl erklärt, wieso sich die harte Linie gegen Huawei immer stärker aufzuweichen scheint.

Mehr zum Thema: Spitzentreffen mit Kanzler Scholz zur 5G-Sicherheit endet ohne Entscheidung

Moderiert von Sandra Groeneveld Produziert von Christian Heinemann


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerin und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: today@handelsblattgroup.com

Ab sofort sind wir bei WhatsApp, Signal und Telegram über folgende Nummer erreichbar: 01523 – 80 99 427

Helfen Sie uns, unsere Podcasts weiter zu verbessern. Ihre Meinung ist uns wichtig: www.handelsblatt.com/zufriedenheit

Weitere Informationen zu Werbeeinblendungen

  continue reading

1055 つのエピソード

Tüm bölümler

×
 
Loading …

プレーヤーFMへようこそ!

Player FMは今からすぐに楽しめるために高品質のポッドキャストをウェブでスキャンしています。 これは最高のポッドキャストアプリで、Android、iPhone、そしてWebで動作します。 全ての端末で購読を同期するためにサインアップしてください。

 

クイックリファレンスガイド