Artwork

コンテンツは Matthias Krapp によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Matthias Krapp またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal
Player FM -ポッドキャストアプリ
Player FMアプリでオフラインにしPlayer FMう!

#791 - Die 15 größten Verlierer und das größte leiden mit ETF

13:08
 
シェア
 

Manage episode 409311644 series 2137622
コンテンツは Matthias Krapp によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Matthias Krapp またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal

Die 15 größten „Vermögensvernichter“

ETFs haben den Vorteil niedriger Kosten, bergen aber auch Risiken und setzen auf Nischen oder Themen und verleiten zu Spekulationen.

Die meisten „Vermögensvernichter“ unter den Anbietern haben sich auf volatile Bereiche wie Schwellenländer, Rohstoffe, gehebelte Produkte oder Hightech spezialisiert.

NEU!!! Hier kannst Du Dich kostenlos für meinen Minikurs registrieren und reinschauen. Es lohnt sich: https://portal.abatus-beratung.com/geldanlage-kurs/

Viel Spaß beim Hören,Dein Matthias Krapp(Transkript dieser Folge weiter unten)

📖 Mein Buch "Keine angst vor Geld": https://amzn.to/3JKAufm 📈 Matthias Finanzseminare: https://wissen-schafft-geld.de 📌 Matthias auf Facebook: https://www.facebook.com/matthiasfranzaugust.krapp 📌 Matthias auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/matthiaskrapp-finanzmensch/ ✅ Abatus Finanz-Newsletter: https://www.abatus-beratung.com/newsletter-anmeldung/ ⌨️ Matthias per E-Mail: krapp@abatus-beratung.com ***Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um eine Steuer-, Rechts- oder Anlageberatung***

TRANSKRIPT dieser Folge (autom. generiert): Ja, Hallihallo, hier ist wieder der Matthias mit einer neuen Folge "Wissenschaft Geld". Ja und heute am Freitag, den 29 .03 .2024, dem K -Freitag, also der Freitag vor Ostern, möchte ich ganz gerne auf ein Thema eingehen und mit dir besprechen, was ich auch genauso wichtig finde, um halt eben auch zu wissen, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Ja und Herr Freitag ist ja letztendlich der Tag, an dem die Christen, sagen wir mal, dem Tag des Leidens und Sterbens von Jesus Christi am Kreuz begehen und in dem Gedenken an diesem Tag des Leidens und des Sterbens möchte ich auch mal gedenken an ETFs, die ja noch nicht gestorben sind, aber wo Anleger sehr, sehr stark gelitten haben. Und wenn Menschen ETF hören, dann verbinden sie damit ja eigentlich eine erfolgreiche langfristige Anlage. Es ist aber sowohl psychologisch erwiesen, als auch statistisch erwiesen, dass viele Anleger mit ETFs mehr Fehler machen und schlechter anlegen als vorher mit Einzelaktien. Obwohl sie gedacht haben, dann wären sie besser dran, weil sie halt eben denken, okay, jetzt kann ich ja auf auf einem etwas breiteren Markt jetzt eine Stadt Einzelaktie machen, aber nach wie vor Timing. Oder sie setzen, wovon ich ja kategorisch abrate, schwerpunktmäßig auf irgendwelche Themen oder Bronzen, was dann häufig zu einem Desoladen Ergebnis führen kann oder auch geführt hat, weil man halt eben dieses brennende Streichholz als einer der letzten Mais anpackt und diejenigen Sachen Mais erst dann beworben werden. wenn die anderen zu den Geld damit verdient haben und diese Sachen dann auf einmal auch bewerben oder mit dem Trend Geld machen wollen. Ja, und normalerweise ist es ja so, wenn du in Fonds oder ETFs investierst, erwartest du auch eine attraktive Rendite, die aber halt eben nicht immer ausgeht und es gibt dazu eine tolle Morningstar -Analyse, die mal geschaut haben in den vergangenen zehn Jahren, Jahren, welche ETF -Anleger dann richtig hohe Verluste eingebrockt haben. Und das in einer Phase, wo der Bullenmarkt oder die ganze Dekade letztendlich extrem gewachsen und gestiegen ist, unter Schwankung, aber ist trotzdem, sage ich mal, etliche Vermögensvernichter im Form von ETFs gegeben hat. ETFs haben zwar den Vorteil von niedrigen Kosten. können aber, wie wir dann aussehen, enorme Risiken haben. Und gerade wenn Anleger jetzt auf enge Marktnischen setzen und damit letztendlich anfangen zu spekulieren, kann das natürlich extremste negative Auswirkungen auch mit sich führen. Die Roten Laterne hatten auch gleichzeitig eine der bekanntesten Fongmanagerinnen überhaupt oder Fongfamilien, und zwar die... ARK -Gruppe, weil deren Produkte haben in den letzten zehn Jahren 14 Milliarden Dollar, 14 Milliarden Dollar, also mehr als das Doppel als der nächste beispielsweise vernichtet oder wie QD -Swiss. Ja und was war der Grund dazu? Bei ARK -Fonds war es beispielsweise so, die haben voll auf Wachstumaktien gesetzt und nach hohen Zuflössen 20 und 20. 2021, weil diese Märkte da liefen und immer mehr Geld da reingeflossen ist, brachen die dann 2022 in den Birnenmarkte um bis zu 68 Prozent ein. Und diese Vermögensvernichter, wie gesagt, die kommen aus verschiedensten volatilen Bereichen aus Swellenländern, Rohstoffen oder gehebelten Produkten und ich merke möchte mit dir heute einmal mal ganz kurz teilen, wer hier das denn waren und heute geht es mal dann nicht nur um Prozente oder Probleme, sondern heute geht es darum. In gesamten Summen, wie viel Kapital da vernichtet worden ist und dass man auch in einem positiven Marktumfeld durchaus viel viel Geld verlieren kann, wenn man falsch macht und genau wie man beispielsweise im DAX viele ihr Geld über 10, 11, 12 Jahre verdoppelt konnten, haben es andere auch geschafft, ihr Vermögen um 60, 70, 80 Prozent zu vernichten, indem sie meinten, sie wären schlauer als der Markt oder schlauer als der DAX und haben sich dann halt eben nur 1, 2, 3, 4 Aktien aus dem DAX rausgepickt anstatt einfach zu sagen, ich kaufe einfach den DAX, damit konnte ich zwar den DAX rausnehmen. nicht outperformen, aber viel wichtiger als outperformen ist es ja nicht ander zu performen oder halt eben, wenn man sieht, ich hätte mein Kapital verdoppeln können, nicht das Kapital um 70, 60, 80 Prozent zu verringern. Ja, jetzt schauen wir uns doch mal an, wer denn so die die größten von nichter sind. Da gibt es so Adressen, die du sicherlich nicht gänst und auch ich nicht kannte, aber die ist trotzdem geschafft haben. trotz Unbekanntheit richtig Geld zu verbrennen. 2 ,6 Milliarden Dollar hat beispielsweise der Cromwell Market Field Long Shortfang vernichtet. Dann gibt es einen Direktion Daily S &P 500b, 3 -mal ETF, also hört man schon Bullen und Bären. Die Bären sind ja negativ und hier wollte man von einem fallenden Markt den dreifachen negativen Markt gewinn einstreichen. Also nach dem Motto, wenn der markt 10 % fällt, dann wollte man das dreifach und sprich 30 % daran gewinnen, hat aber dazu geführt, weil der markt nicht gefallen ist, 2 ,7 Milliarden Dollar zu verlieren und damit auch der nächste hinweis für dich. Versuche a) dich nie gegen einen langfristigen Trend zu stellen, indem du kurzfristig beispielsweise mit dem Put oder eine Option auffallen. auffallende Kurse aus Timing -Gesichtspunkten dagegen hält oder meinst du musst ein Depot abzusichern, denn ersten kommt es anders und zweitens als du denkst und langfristig steigen halt die Märkte und wenn die Korrektur zu spät kommt oder gar nicht so stark kommt, ja dann verlierst du, da kannst du besser mal durchsitzen und von gewinnenden, aufgelaufenen Gewinnen wieder Gewinner abgeben, was ja auch solange es nicht realisiert, nur auf dem Papier passiert, anstatt da allen mit Timing Timing -Geschichten, was gerne auch viele machen, noch einzugreifen. Ja, was dann auf Platz 12 kommt, da wurden 2 ,8 Milliarden US -Dollar versenkt und das ist eine Geschichte, die schon häufiger mal jedem passieren könnte. Das war der iShares MSCI China. Ja, wer meint China ist die Welt? Ja, der hat ja gemerkt, dass China vielleicht die Welt ist, aber nicht der chinesische Aktienmarkt und deswegen... wurde dort genauso viel verbrannt oder noch mehr verbrannt bei ICS Core MSCI Emerging Markets und zwar 3 Milliarden US Dollar über 10 Jahre Zeitraum und deswegen muss man wissen, dass Emerging Markets auch fallen können, dass es auch eine Durststrecke gibt und auch wir und ich in unserem Portfoliosjahr die Emerging Markets gewichtet haben, aber nach dem Maße, dass wenn sie nicht laufen. dass es anhand der Gewichtung in einem Gesamtportfolio nicht so bemerkt wird. Und wenn es dann nicht läuft, dann schmädelt das für etwas die Rendite, aber führt nicht dazu, dass es zu exorbitanten Verlusten führt. Und auf der anderen Seite, wenn sie dann irgendwann dann wieder anspringen, was jetzt viele erwarten und sie sind beigemischt, dann wird man ab dem Augenblick, wo es hoch geht, sofort davon profitieren. Das ist aber allerdings keine Empfehlung sein sollte. sollte, jetzt zu sagen, ich setze verstärkt, ein Großzweiman des Geldes auf den matching markets ETF. Das wäre der nächste große Fehler. Dann gibt es noch ProShareshort S &P 500, so die Genial beim S &P 500 auf dem Fallen im Markt zu setzen. Der hat richtig Geld verbrannt, nämlich 3 ,2 Milliarden Dollar, genau wie diese Ultrashort S &P 500 von ProShares, der 3 ,3 Milliarden. Milliarden vergalopiert. Dann gibt es noch mal ein iShares China ETF, und zwar auf Large Caps, also dort auf die Large Caps in China zu setzen, auch das hat nicht geholfen und 3 ,7 Milliarden US Dollar verbrannt. Und dann gibt es halt eben noch Ultra ProShort S &P 500 auch von ProShares, der auch nochmal 3 ,7 Milliarden Euro oder Dollar verbrannt. hat, genau wie Commodity Real Return. Da hört er schon, da geht es um Commodities, um Rohstoffe vom PIMCO. Das ging auch in den Büchsen mit 3 ,8 Milliarden Dollar, haben die den sechsten Platz belegt. Aber jetzt kommen halt eben die berühmten ARK -Fonds, der ARK Genomic Revolution ETV, der sich ja super super anhört, hat mal eben 4 ,2 Milliarden Dollar verbrannt. und ein anderer Craneshares CSI China Internet, also dann auf China sowieso schon mal ein Teisegment in dem weltweiten Markt und dann nochmal wieder in eine branche Internet, das hat dann 5 ,9 Milliarden verbrannt und so geht die Geschichte weiter. ARK lest Grüßen mit der bekannten Gründerin Casey Wut, die Gehype Wut, dann ja verschlucht wurde und jetzt fängt man wieder an zu hypen, weil sie sehr, sehr mutige Aussagen wieder trifft. Ja, und dann kann es passieren, dass ich mein Geld verdoppeln und verdreifache oder halt eben vernichte, wie beispielsweise in dem ARK Innovation ETF, der mal so eben 7 ,1 Milliarden Dollar vernichtet hat. Und dann kommt wieder an Platz 2, aber nicht auf der löblichen Seite, sondern auf 2. zweiten meisten verstoßen hat dann mit 7 ,2 Milliarden Euro der ProShares Ultra Wix Short Term Futures. Sachen, die ich gar nicht kenne und die man auch nicht kennen muss und an erster Stelle mit sage und schreibe 8 ,5 Milliarden Euro der ProShares Ultra Pro Short Kuh Kuh Kuh. Frag mich bitte nicht, was das ist, musst du nicht wissen, musst du nicht kennen. du musst einfach nur wissen, okay, ETS ist eine gute langfristige Anlageform, aber nicht nur weil der ETF draufsteht, ist es der passende Fonds für deine Anlagestrategie, sondern er kann komplett auf Deutsch gesagt in die Hose gehen und voll nach hinten laufen, wenn man über das Thema Timing und Spekulation an das Thema rangeht und dabei ganz vergisst, dass man halt eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die H breiten Markt eher setzen sollte und damit halt eben kein Timing, keine Bronzen, keine Themen Geschichten angehen sollte und auch nicht meint man wäre schlauer als der Rest der Welt oder hätte eine tolle Idee und das müsste doch jetzt aufwärts gehen, denn tolle Ideen hatte ich mal lieben auch schon viele Aufwärts gegangen ist auch, habe dann aber halt eben auf das falsche Gesetz und da eben ich in den letzten Jahren oder über zehn Jahren einfach nur noch auf den breiten Markt setze in der Übergewichtung von Small Value und Profitabilität das Ganze dann hier und da nochmal im Mantel reinpackele. Macht das viel mehr Spaß, man hat tolle Renditen, man ist zufrieden, man weiß, man kann den Markt nicht schlagen, man weiß natürlich auch, dass einige den Markt schlagen, aber das ganze Nullsummspiel ist, was der eine verdient oder mehr verdient, muss der andere verlieren. und da ist nachhaltig langfristig dauerhaft nicht ein und der gleiche schafft, das wäre zu schön um wahr zu sein, sondern immer mal hier, mal da, mal der, mal jener, aber nicht vor identifizierbar, macht diese Yacht einfach keinen Sinn, lasse es lieber, kümmere dich um das, was wichtiger im Leben ist und das ist nicht Geld, sondern viele, viele andere Sachen, aber Geld ist nun mal der Schmiermotor von allem und alles wird in Geld oder vieles in Geld umgerechnet auf sein Gehalt ist, auf seine Rente ist, auf seine Verwögenswerte sind und dann muss man halt eben eine sinnvolle Strategie finden, um das Geld für sich arbeiten zu lassen, aber sich nicht den ganzen Tag einen Kopf drum machen, wie das Geld für mich am besten oder besser arbeitet wie bei allen anderen. Ja, in diesem Sinne, heute Karfreitag. Karfreitag am Tag des Leidens und Gedenken des Sternens von Jesu Christi am Kreuz. Denke daran, dass du dein Portfolio so ausrichtest, dass du nicht leiden musst und wenn du vorübergehend und dass du nicht gekreuzigt wirst, sondern am Endeffekt dein Depot dann auch auferstät und in schönes Sphären aufsteigt und du viel Spaß dran hast. Ich wünsche dir frohe Ostern, wir hören uns dann vielleicht wieder am Endeffekt. ich muss mal schauen, ob ich es schaffe zwischen den Feiertagen und während der Feiertage dann auch noch ein Podcast aufzunehmen, aber ansonsten hören wir uns auf alle Fälle wieder, wenn ich Dienstag dann den nächsten Freitag oder wenn ich Freitag dann vielleicht schon am Mittwoch, wenn ich ihn am Dienstag bespreche. Jo, ich wünsche dir schöne, frohe Ostertage. Mach. Mach an dem Tag, worauf du Lust und Spaß hast. Lass dir nichts vorschreiben, sondern mach das, was dir gut tut, der Matthias.

  continue reading

818 つのエピソード

Artwork
iconシェア
 
Manage episode 409311644 series 2137622
コンテンツは Matthias Krapp によって提供されます。エピソード、グラフィック、ポッドキャストの説明を含むすべてのポッドキャスト コンテンツは、Matthias Krapp またはそのポッドキャスト プラットフォーム パートナーによって直接アップロードされ、提供されます。誰かがあなたの著作物をあなたの許可なく使用していると思われる場合は、ここで概説されているプロセスに従うことができますhttps://ja.player.fm/legal

Die 15 größten „Vermögensvernichter“

ETFs haben den Vorteil niedriger Kosten, bergen aber auch Risiken und setzen auf Nischen oder Themen und verleiten zu Spekulationen.

Die meisten „Vermögensvernichter“ unter den Anbietern haben sich auf volatile Bereiche wie Schwellenländer, Rohstoffe, gehebelte Produkte oder Hightech spezialisiert.

NEU!!! Hier kannst Du Dich kostenlos für meinen Minikurs registrieren und reinschauen. Es lohnt sich: https://portal.abatus-beratung.com/geldanlage-kurs/

Viel Spaß beim Hören,Dein Matthias Krapp(Transkript dieser Folge weiter unten)

📖 Mein Buch "Keine angst vor Geld": https://amzn.to/3JKAufm 📈 Matthias Finanzseminare: https://wissen-schafft-geld.de 📌 Matthias auf Facebook: https://www.facebook.com/matthiasfranzaugust.krapp 📌 Matthias auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/matthiaskrapp-finanzmensch/ ✅ Abatus Finanz-Newsletter: https://www.abatus-beratung.com/newsletter-anmeldung/ ⌨️ Matthias per E-Mail: krapp@abatus-beratung.com ***Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um eine Steuer-, Rechts- oder Anlageberatung***

TRANSKRIPT dieser Folge (autom. generiert): Ja, Hallihallo, hier ist wieder der Matthias mit einer neuen Folge "Wissenschaft Geld". Ja und heute am Freitag, den 29 .03 .2024, dem K -Freitag, also der Freitag vor Ostern, möchte ich ganz gerne auf ein Thema eingehen und mit dir besprechen, was ich auch genauso wichtig finde, um halt eben auch zu wissen, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Ja und Herr Freitag ist ja letztendlich der Tag, an dem die Christen, sagen wir mal, dem Tag des Leidens und Sterbens von Jesus Christi am Kreuz begehen und in dem Gedenken an diesem Tag des Leidens und des Sterbens möchte ich auch mal gedenken an ETFs, die ja noch nicht gestorben sind, aber wo Anleger sehr, sehr stark gelitten haben. Und wenn Menschen ETF hören, dann verbinden sie damit ja eigentlich eine erfolgreiche langfristige Anlage. Es ist aber sowohl psychologisch erwiesen, als auch statistisch erwiesen, dass viele Anleger mit ETFs mehr Fehler machen und schlechter anlegen als vorher mit Einzelaktien. Obwohl sie gedacht haben, dann wären sie besser dran, weil sie halt eben denken, okay, jetzt kann ich ja auf auf einem etwas breiteren Markt jetzt eine Stadt Einzelaktie machen, aber nach wie vor Timing. Oder sie setzen, wovon ich ja kategorisch abrate, schwerpunktmäßig auf irgendwelche Themen oder Bronzen, was dann häufig zu einem Desoladen Ergebnis führen kann oder auch geführt hat, weil man halt eben dieses brennende Streichholz als einer der letzten Mais anpackt und diejenigen Sachen Mais erst dann beworben werden. wenn die anderen zu den Geld damit verdient haben und diese Sachen dann auf einmal auch bewerben oder mit dem Trend Geld machen wollen. Ja, und normalerweise ist es ja so, wenn du in Fonds oder ETFs investierst, erwartest du auch eine attraktive Rendite, die aber halt eben nicht immer ausgeht und es gibt dazu eine tolle Morningstar -Analyse, die mal geschaut haben in den vergangenen zehn Jahren, Jahren, welche ETF -Anleger dann richtig hohe Verluste eingebrockt haben. Und das in einer Phase, wo der Bullenmarkt oder die ganze Dekade letztendlich extrem gewachsen und gestiegen ist, unter Schwankung, aber ist trotzdem, sage ich mal, etliche Vermögensvernichter im Form von ETFs gegeben hat. ETFs haben zwar den Vorteil von niedrigen Kosten. können aber, wie wir dann aussehen, enorme Risiken haben. Und gerade wenn Anleger jetzt auf enge Marktnischen setzen und damit letztendlich anfangen zu spekulieren, kann das natürlich extremste negative Auswirkungen auch mit sich führen. Die Roten Laterne hatten auch gleichzeitig eine der bekanntesten Fongmanagerinnen überhaupt oder Fongfamilien, und zwar die... ARK -Gruppe, weil deren Produkte haben in den letzten zehn Jahren 14 Milliarden Dollar, 14 Milliarden Dollar, also mehr als das Doppel als der nächste beispielsweise vernichtet oder wie QD -Swiss. Ja und was war der Grund dazu? Bei ARK -Fonds war es beispielsweise so, die haben voll auf Wachstumaktien gesetzt und nach hohen Zuflössen 20 und 20. 2021, weil diese Märkte da liefen und immer mehr Geld da reingeflossen ist, brachen die dann 2022 in den Birnenmarkte um bis zu 68 Prozent ein. Und diese Vermögensvernichter, wie gesagt, die kommen aus verschiedensten volatilen Bereichen aus Swellenländern, Rohstoffen oder gehebelten Produkten und ich merke möchte mit dir heute einmal mal ganz kurz teilen, wer hier das denn waren und heute geht es mal dann nicht nur um Prozente oder Probleme, sondern heute geht es darum. In gesamten Summen, wie viel Kapital da vernichtet worden ist und dass man auch in einem positiven Marktumfeld durchaus viel viel Geld verlieren kann, wenn man falsch macht und genau wie man beispielsweise im DAX viele ihr Geld über 10, 11, 12 Jahre verdoppelt konnten, haben es andere auch geschafft, ihr Vermögen um 60, 70, 80 Prozent zu vernichten, indem sie meinten, sie wären schlauer als der Markt oder schlauer als der DAX und haben sich dann halt eben nur 1, 2, 3, 4 Aktien aus dem DAX rausgepickt anstatt einfach zu sagen, ich kaufe einfach den DAX, damit konnte ich zwar den DAX rausnehmen. nicht outperformen, aber viel wichtiger als outperformen ist es ja nicht ander zu performen oder halt eben, wenn man sieht, ich hätte mein Kapital verdoppeln können, nicht das Kapital um 70, 60, 80 Prozent zu verringern. Ja, jetzt schauen wir uns doch mal an, wer denn so die die größten von nichter sind. Da gibt es so Adressen, die du sicherlich nicht gänst und auch ich nicht kannte, aber die ist trotzdem geschafft haben. trotz Unbekanntheit richtig Geld zu verbrennen. 2 ,6 Milliarden Dollar hat beispielsweise der Cromwell Market Field Long Shortfang vernichtet. Dann gibt es einen Direktion Daily S &P 500b, 3 -mal ETF, also hört man schon Bullen und Bären. Die Bären sind ja negativ und hier wollte man von einem fallenden Markt den dreifachen negativen Markt gewinn einstreichen. Also nach dem Motto, wenn der markt 10 % fällt, dann wollte man das dreifach und sprich 30 % daran gewinnen, hat aber dazu geführt, weil der markt nicht gefallen ist, 2 ,7 Milliarden Dollar zu verlieren und damit auch der nächste hinweis für dich. Versuche a) dich nie gegen einen langfristigen Trend zu stellen, indem du kurzfristig beispielsweise mit dem Put oder eine Option auffallen. auffallende Kurse aus Timing -Gesichtspunkten dagegen hält oder meinst du musst ein Depot abzusichern, denn ersten kommt es anders und zweitens als du denkst und langfristig steigen halt die Märkte und wenn die Korrektur zu spät kommt oder gar nicht so stark kommt, ja dann verlierst du, da kannst du besser mal durchsitzen und von gewinnenden, aufgelaufenen Gewinnen wieder Gewinner abgeben, was ja auch solange es nicht realisiert, nur auf dem Papier passiert, anstatt da allen mit Timing Timing -Geschichten, was gerne auch viele machen, noch einzugreifen. Ja, was dann auf Platz 12 kommt, da wurden 2 ,8 Milliarden US -Dollar versenkt und das ist eine Geschichte, die schon häufiger mal jedem passieren könnte. Das war der iShares MSCI China. Ja, wer meint China ist die Welt? Ja, der hat ja gemerkt, dass China vielleicht die Welt ist, aber nicht der chinesische Aktienmarkt und deswegen... wurde dort genauso viel verbrannt oder noch mehr verbrannt bei ICS Core MSCI Emerging Markets und zwar 3 Milliarden US Dollar über 10 Jahre Zeitraum und deswegen muss man wissen, dass Emerging Markets auch fallen können, dass es auch eine Durststrecke gibt und auch wir und ich in unserem Portfoliosjahr die Emerging Markets gewichtet haben, aber nach dem Maße, dass wenn sie nicht laufen. dass es anhand der Gewichtung in einem Gesamtportfolio nicht so bemerkt wird. Und wenn es dann nicht läuft, dann schmädelt das für etwas die Rendite, aber führt nicht dazu, dass es zu exorbitanten Verlusten führt. Und auf der anderen Seite, wenn sie dann irgendwann dann wieder anspringen, was jetzt viele erwarten und sie sind beigemischt, dann wird man ab dem Augenblick, wo es hoch geht, sofort davon profitieren. Das ist aber allerdings keine Empfehlung sein sollte. sollte, jetzt zu sagen, ich setze verstärkt, ein Großzweiman des Geldes auf den matching markets ETF. Das wäre der nächste große Fehler. Dann gibt es noch ProShareshort S &P 500, so die Genial beim S &P 500 auf dem Fallen im Markt zu setzen. Der hat richtig Geld verbrannt, nämlich 3 ,2 Milliarden Dollar, genau wie diese Ultrashort S &P 500 von ProShares, der 3 ,3 Milliarden. Milliarden vergalopiert. Dann gibt es noch mal ein iShares China ETF, und zwar auf Large Caps, also dort auf die Large Caps in China zu setzen, auch das hat nicht geholfen und 3 ,7 Milliarden US Dollar verbrannt. Und dann gibt es halt eben noch Ultra ProShort S &P 500 auch von ProShares, der auch nochmal 3 ,7 Milliarden Euro oder Dollar verbrannt. hat, genau wie Commodity Real Return. Da hört er schon, da geht es um Commodities, um Rohstoffe vom PIMCO. Das ging auch in den Büchsen mit 3 ,8 Milliarden Dollar, haben die den sechsten Platz belegt. Aber jetzt kommen halt eben die berühmten ARK -Fonds, der ARK Genomic Revolution ETV, der sich ja super super anhört, hat mal eben 4 ,2 Milliarden Dollar verbrannt. und ein anderer Craneshares CSI China Internet, also dann auf China sowieso schon mal ein Teisegment in dem weltweiten Markt und dann nochmal wieder in eine branche Internet, das hat dann 5 ,9 Milliarden verbrannt und so geht die Geschichte weiter. ARK lest Grüßen mit der bekannten Gründerin Casey Wut, die Gehype Wut, dann ja verschlucht wurde und jetzt fängt man wieder an zu hypen, weil sie sehr, sehr mutige Aussagen wieder trifft. Ja, und dann kann es passieren, dass ich mein Geld verdoppeln und verdreifache oder halt eben vernichte, wie beispielsweise in dem ARK Innovation ETF, der mal so eben 7 ,1 Milliarden Dollar vernichtet hat. Und dann kommt wieder an Platz 2, aber nicht auf der löblichen Seite, sondern auf 2. zweiten meisten verstoßen hat dann mit 7 ,2 Milliarden Euro der ProShares Ultra Wix Short Term Futures. Sachen, die ich gar nicht kenne und die man auch nicht kennen muss und an erster Stelle mit sage und schreibe 8 ,5 Milliarden Euro der ProShares Ultra Pro Short Kuh Kuh Kuh. Frag mich bitte nicht, was das ist, musst du nicht wissen, musst du nicht kennen. du musst einfach nur wissen, okay, ETS ist eine gute langfristige Anlageform, aber nicht nur weil der ETF draufsteht, ist es der passende Fonds für deine Anlagestrategie, sondern er kann komplett auf Deutsch gesagt in die Hose gehen und voll nach hinten laufen, wenn man über das Thema Timing und Spekulation an das Thema rangeht und dabei ganz vergisst, dass man halt eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die Hose geht, dass man eben auf die H breiten Markt eher setzen sollte und damit halt eben kein Timing, keine Bronzen, keine Themen Geschichten angehen sollte und auch nicht meint man wäre schlauer als der Rest der Welt oder hätte eine tolle Idee und das müsste doch jetzt aufwärts gehen, denn tolle Ideen hatte ich mal lieben auch schon viele Aufwärts gegangen ist auch, habe dann aber halt eben auf das falsche Gesetz und da eben ich in den letzten Jahren oder über zehn Jahren einfach nur noch auf den breiten Markt setze in der Übergewichtung von Small Value und Profitabilität das Ganze dann hier und da nochmal im Mantel reinpackele. Macht das viel mehr Spaß, man hat tolle Renditen, man ist zufrieden, man weiß, man kann den Markt nicht schlagen, man weiß natürlich auch, dass einige den Markt schlagen, aber das ganze Nullsummspiel ist, was der eine verdient oder mehr verdient, muss der andere verlieren. und da ist nachhaltig langfristig dauerhaft nicht ein und der gleiche schafft, das wäre zu schön um wahr zu sein, sondern immer mal hier, mal da, mal der, mal jener, aber nicht vor identifizierbar, macht diese Yacht einfach keinen Sinn, lasse es lieber, kümmere dich um das, was wichtiger im Leben ist und das ist nicht Geld, sondern viele, viele andere Sachen, aber Geld ist nun mal der Schmiermotor von allem und alles wird in Geld oder vieles in Geld umgerechnet auf sein Gehalt ist, auf seine Rente ist, auf seine Verwögenswerte sind und dann muss man halt eben eine sinnvolle Strategie finden, um das Geld für sich arbeiten zu lassen, aber sich nicht den ganzen Tag einen Kopf drum machen, wie das Geld für mich am besten oder besser arbeitet wie bei allen anderen. Ja, in diesem Sinne, heute Karfreitag. Karfreitag am Tag des Leidens und Gedenken des Sternens von Jesu Christi am Kreuz. Denke daran, dass du dein Portfolio so ausrichtest, dass du nicht leiden musst und wenn du vorübergehend und dass du nicht gekreuzigt wirst, sondern am Endeffekt dein Depot dann auch auferstät und in schönes Sphären aufsteigt und du viel Spaß dran hast. Ich wünsche dir frohe Ostern, wir hören uns dann vielleicht wieder am Endeffekt. ich muss mal schauen, ob ich es schaffe zwischen den Feiertagen und während der Feiertage dann auch noch ein Podcast aufzunehmen, aber ansonsten hören wir uns auf alle Fälle wieder, wenn ich Dienstag dann den nächsten Freitag oder wenn ich Freitag dann vielleicht schon am Mittwoch, wenn ich ihn am Dienstag bespreche. Jo, ich wünsche dir schöne, frohe Ostertage. Mach. Mach an dem Tag, worauf du Lust und Spaß hast. Lass dir nichts vorschreiben, sondern mach das, was dir gut tut, der Matthias.

  continue reading

818 つのエピソード

Tüm bölümler

×
 
Loading …

プレーヤーFMへようこそ!

Player FMは今からすぐに楽しめるために高品質のポッドキャストをウェブでスキャンしています。 これは最高のポッドキャストアプリで、Android、iPhone、そしてWebで動作します。 全ての端末で購読を同期するためにサインアップしてください。

 

クイックリファレンスガイド