Episode #20: Steigende Rohstoffpreise und die Chinesische Immobilienpleite bewegen den Börsen-September

19:06
 
シェア
 

Manage episode 304086852 series 2908072
著作 Zürcher Kantonalbank Österreich AG の情報はPlayer FM及びコミュニティによって発見されました。著作権は出版社によって所持されます。そして、番組のオーディオは、その出版社のサーバから直接にストリーミングされます。Player FMで購読ボタンをタップし、更新できて、または他のポッドキャストアプリにフィードのURLを貼り付けます。
08.10.2021 Die 20. Podcast-Episode von Kapitalmarkt mit Weitblick zeigt für Anleger spannende Aspekte auf. Christian Nemeth, CIO der Zürcher Kantonalbank Österreich, blickt in seinem Marktumfeld zurück auf einen nicht unbedingt freundlichen September. Eine Melange aus bekannten Unsicherheiten und neuen Themen wie Inflation, steigenden Energiepreisen oder die Schlagzeilen vom chinesischen Immobilienmarkt beherrschen das Stimmungsbild. Welche wahren Gründe stecken hinter diesen Unsicherheiten und sind Sorgen berechtigt? Könnte der gesamte Finanzsektor aufgrund der Probleme des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande in Schieflage kommen? Auf die leichte Schulter ist die Situation in China nicht zu nehmen aber Nemeth beruhigt, es gibt kaum internationale Verflechtungen, der Großteil wird von China selbst getragen. Ein Auge darauf zu haben ist wichtig, aber es ist nicht der Faktor der die Weltwirtschaft in Bedrängnis bringt. Bewegende Themen im September sind steigende Rohstoffpreise und weiterhin das Sorgenkind Inflation, das durch Sonderfaktoren wie steigende Gaspreise und niedrige Reserven geschürt wird. Was bedeutet das alles für uns Anleger? Wann können wir mit den zu erwartenden Zinserhöhungen rechnen? Die richtige Perspektive aus Anlegersicht ist enorm wichtig. Der Trend zeigt, dass wir auf einem Normalisierungspfad sind, wir kommen konjunkturell aus dem Krisenmodus wieder in einen Normalfahrplan. Das ist eine positive Entwicklung, die mittelfristig die Unternehmen und damit auch die Aktienkursen stützt. Wie hat sich die Privatbank aufgrund dieser Gegebenheiten aktuell positioniert? Es gibt weiterhin kaum Alternativen zu Aktien. Nemeth spricht von einer gut durchdachten Strategie des Hauses, einer leicht moderaten Aktien-Übergewichtung und als zentralen Punkt setzt er und sein Team auf Qualität. Hermann Wonnebauer, CEO der Zürcher Kantonalbank Österreich, kann seine Kunden beruhigen, wenn man sein Portfolio von Beginn an gut aufgestellt hat, muss man jetzt nicht korrigieren. Wonnebauer greift eine Frage auf, die für Erstanleger als Dauerbrenner gilt: Wann ist der richtige Zeitpunkt einer ersten Investition? Soll diese in verschieden Tranchen erfolgen oder einmalig investiert werden? Ein emotionales Thema, da es in erster Linie um die Unterscheidung geht ob es sich um den Vermögensaufbau oder um die Vermögensanlage eines bereits vorhandenen Kapitals handelt. Durch jahrelange Erfahrung und einer ausgezeichneten Expertise zeigt Nemeth neue Sichtweisen in der Vermögensanlage auf. Was hinter seiner goldenen 3x3 Regel steckt, erfahren Sie in dieser Folge.

21 つのエピソード