Zusammenziehen mit Partner: So geht eure Beziehung nicht kaputt!

16:08
 
シェア
 

Manage episode 345019783 series 3408281
著作 Lebensidealisten の情報はPlayer FM及びコミュニティによって発見されました。著作権は出版社によって所持されます。そして、番組のオーディオは、その出版社のサーバから直接にストリーミングされます。Player FMで購読ボタンをタップし、更新できて、または他のポッドキャストアプリにフィードのURLを貼り付けます。
Probleme durch den Umzug überwinden

In der Kennenlernphase einer Beziehung dreht sich zuerst einmal alles darum, einander besser kennenzulernen und als Paar zusammenzuwachsen. Hat man diese Phase allerdings gemeistert und ist ein harmonisches Liebespaar geworden, steht irgendwann der nächste Schritt an. Für viele Menschen besteht dieser darin, dass man sich eine gemeinsame Wohnung oder ein Haus sucht und zusammenzieht. Man möchte dann den Alltag gemeinsam verbringen, sich noch näher kommen und gegebenenfalls auch schon einmal austesten, ob man als Paar auch in einer gemeinsamen Bleibe funktioniert. Allerdings verläuft das Zusammenziehen nicht immer komplett reibungslos. Es gibt immer wieder Herausforderungen, die Liebespaare in dieser Phase belasten. Hierzu zählen beispielsweise unterschiedliche Vorstellungen und Ansichten zu bestimmten Themen oder andere Unstimmigkeiten. Diese Probleme können eine Beziehung längerfristig belasten und die eigentlich doch so schöne Phase des Zusammenziehens negativ beeinflussen.

Ein Problem kann zum Beispiel darstellen, dass man sich doch nicht mehr so wohl mit der Entscheidung für das Zusammenziehen fühlt. Vielleicht hätte man doch gerne noch länger alleine gewohnt oder ist sich sehr unsicher, ob man als Paar auch in dieser Situation funktioniert. Denkbar ist auch, dass einem die ganze Sache doch zu schnell geht und man sich mehr Gedenkzeit gewünscht hätte. Oder es gibt Unstimmigkeiten, die im gemeinsamen Alltag auftreten. Wenn man zusammenzieht und den Alltag gemeinsam durchlebt, dann müssen sich auch neue Routinen und Rituale erst einspielen. Hier kann es gerade in der Anfangsphase schon einmal zu kleinen Herausforderungen kommen. Schließlich bringt jeder seine eigenen Routinen von früher mit, die nun vereint werden müssen.

Es kann aber auch kommen, dass einem die neu gewonnene Nähe zu viel wird. Gerade dann, wenn man vor dem Zusammenziehen mit der Partnerin oder dem Partner alleine gewohnt hat, kann die neue Situation durchaus herausfordernd sein. Nun verbringt man die meiste Zeit gemeinsam. Dann kann es schon einmal schwierig sein sich innerhalb der eigenen vier Wände zurückzuziehen. Ebenso können sich nach dem Umzug Konflikte und Streitigkeiten anhäufen, die zu einer großen Belastung für die Beziehung werden. Diese zunehmenden Konflikte lassen sich beispielsweise auf die Unstimmigkeiten zurückführen, die im Alltag bestehen. Hinzu kommt, dass man als Paar natürlich nun viel mehr Berührungspunkte hat als vorher. Man verbringt den ganzen Tag zusammen und lernt so vielleicht auch Eigenarten der anderen Person kennen, die man vorher noch nicht kannte.

Wenn ihr gerade Probleme in eurer Beziehung seht, raten wir euch, euch im Rahmen eines Gesprächs darüber bewusst zu werden, in welchen Bereichen ihr aktuell Unstimmigkeiten empfindet und wie sich diese bei euch äußern. Klärt zum Beispiel, wann es mal gut gewesen ist in eurer Beziehung. Es ist sehr wichtig, dass ihr den Moment für euch identifiziert. Denn von hier aus könnt ihr nachfolgend die entstandene emotionale Verletzung auflösen. Prüft außerdem, ob ihr beide ausgeglichen kraftvoll seid. Die Herz-Seite muss ausgeprägt sein, damit die verletzte Person gegenüber der verursachenden Person ihr Leid zeigen kann und damit die verursachende Person dieses Leid sehen kann. Die Schwert-Seite ist notwendig, damit die verletzte Person ihre Wut anteilig abgeben kann und die verursachende Person diese annehmen kann.

Bei der Auflösung von emotionalen Verletzung ist es von Bedeutung, dass es sprachlich korrekt passiert. Die verletzte Person sollte hierfür eine wertschätzende Haltung einnehmen, ihre Wahrnehmung beschreiben und die Basisgefühle zeigen, die entstanden sind. Die verursachende Person hat die Aufgabe, das Leid anzuerkennen, einen Ausgleich zu schaffen und in Aussicht zu stellen, wie sie sich beim nächsten Mal verhalten würde. Als Paar könnt ihr nun für die nachfolgend entstandenen Verletzungen reflektieren, wie ihr euch in dieser Situation verhalten hättet. Der Punkt, den ihr vorher als “es war mal gut” definiert habt, rückt somit immer weiter in die Gegenwart. Durch die gleiche Methode könnt ihr nun auch die übrigen bestehenden emotionalen Verletzungen bearbeiten.

Falls ihr nach der Podcast-Folge mehr zu diesem Thema erfahren möchtet, dann könnt ihr gerne mal in unserem dazugehörigen Blog-Beitrag vorbeischauen. Dort haben wir alle wichtigen Punkte noch einmal detailliert für euch aufgegriffen: https://www.lebensidealisten.de/blog/zusammenziehen-mit-dem-partner-in-der-beziehung-so-meistert-ihr-den-neuen-lebensabschnitt/


Ihr habt Interesse an einem Paarcoaching und möchtet gerne einen Termin mit uns vereinbaren? Kein Problem! Hier könnt ihr den für euch passenden Termin auswählen: https://www.lebensidealisten.de/kontakt/


Zu unserem kostenlosen Videokurs gelangt ihr hier: https://www.lebensidealisten.de/kurse/5x5-onlinekurs-fuer-paare/


Wo könnt ihr uns finden? Na hier: https://www.lebensidealisten.de

Auf unseren Social Media Kanälen findet ihr uns unter:

Facebook: https://www.facebook.com/lebensidealisten

Instagram: https://www.instagram.com/lebensidealisten/

Pinterest: https://www.pinterest.de/lebensidealisten/


Hier findest du alle weiteren Podcast-Folgen: https://www.lebensidealisten.de/coaching/podcast/

125 つのエピソード