Podcast 42: te mimasu

5:49
 
シェア
 

Manage episode 124281407 series 97325
著作 Japanisch Podcast の情報はPlayer FM及びコミュニティによって発見されました。著作権は出版社によって所持されます。そして、番組のオーディオは、その出版社のサーバから直接にストリーミングされます。Player FMで購読ボタンをタップし、更新できて、または他のポッドキャストアプリにフィードのURLを貼り付けます。

Mainichi nihongo wo benkyo shite imasuka? Lernt ihr täglich Japanisch?

Nihongo no benkyo wa omoshiroi desuka? Ist Japanischlernen interessant?

Ich hoffe natürlich, dass ihr jetzt antwortet:

Das ist interessant! omoshirou desu.

Um den Fragesteller noch mehr zu überzeugen, könnt ihr am Ende des Satzes das Wort yo anfügen. Also: Omoshiroi desuyo.

Japaner verwenden yo meistens, um eine Aussage zu verstärken – also wie wir das gerade gemacht haben in dem Satz: Omoshiroi desuyo.

Zudem wird Yo auch benutzt, um etwas mit Überzeugung zu empfehlen. Zum Beispiel einen Film, den man interessant findet. Dann würde man sagen: Kono eiga wa omoshiroi desuyo. Das heißt zwar wörtlich übersetzt nur: Dieser Film ist interessant. Aber durch das yo am Ende weiß unser Gegenüber, dass man diesen Film empfiehlt. Ein anderes Beispiel wäre etwa: Ano Restaurant wa oishikatta desuyo. Dieses Restaurant dort war sehr lecker. – In Klammern: Ich kann es empfehlen.

Jetzt stellt sich die Frage: Wie können wir antworten, wenn uns Freunde ein Restaurant empfehlen?

Japaner würden vermutlich erstmal sagen: Ah so. Sou desuka.

Das ist eine beliebte Redewendung in Japan. Wörtlich übersetzt bedeutet sie ungefähr: „Ach so. So ist das.“ Im Grunde sagt man damit nur, dass man zugehört und verstanden hat.

Aber zurück zu unserer Antwort auf die Restaurant-Empfehlung. Vielleicht wollt ihr ja antworten: Ich werde mal ausprobieren, in diesem Restaurant zu essen.

Im Japanischen gibt es eine feststehende Grammatikform, um zu sagen, dass man eine Handlung ausprobiert. Die geht so: Wir bilden die te-Form des Verbs und hängen mimasu an.

Versuchen wir das mal an unserem Beispielsatz: „Ich probiere aus, zu essen.“

Essen heißt auf Japanisch tabemasu. Die Te-Form davon ist tabete.

„Ich probiere mal aus, zu essen“ heißt also „tabete mimasu“.

Wie ihr seht, braucht ihr für diese Grammatikform die te-Form. Die hatte ich in den Folgen 24 und 25 erklärt. Falls ihr euch nicht mehr erinnert, wäre es gut, die te-Form noch mal zu wiederholen. Denn sie ist für viele Grammatikformen im Japanischen wichtig.

Die te-Form von ikimasu beispielsweise lautet itte. Wenn ihr also irgendwo zum ersten Mal hinfahrt, um euch etwas anzuschauen, dann könnt ihr sagen: itte mimasu. Also zum Beispiel: Tokio he itte mimasu. Das bedeutet dann wörtlich: Ich werde mal ausprobieren, nach Tokio zu fahren. Etwas freier übersetzt, bedeutet der Satz: Ich werde mal nach Tokio fahren und austesten, wie es dort ist.

Das war’s für heute. Zum Schluss noch ein kurzer Dialog, in dem die gesamte Grammatik dieser Folge verwendet wird:

Kono Eiga wa Omoshiroi desuyo.

Dieser Film ist sehr interessant.

Aha so. Sou desuka.

Mite mimasu!

Ach so. So ist das. Ich werde mir ihn mal ansehen und austesten wie er ist.

Vokabeln

よ yo - Yo kommt am Ende des Satzes und wird meistens verwendet, um eine Aussage zu verstaerken. Zudem wird es im Japanischen hin und wieder benutzt, um etwas zu empfehlen.

この映画は面白いですよ。 このえいがはおもしろいですよ。 Kono eiga wa omoshiroi desuyo.  - Dieser Film ist sehr interessant. (Etwas freier übersetzt: Ich würde ihn empfehlen.)

そうですか。 Sou desuka. - Ach so. So ist es.

見てみます。 みてみます。 Mite mimasu. - Ich werde mir ihn mal ansehen und austesten wie er ist.

あのレストランはおいしかったですよ。 あのれすとらんはおいしかったですよ。 Ano Restaurant wa oishikatta desuyo. - Dieses Restaurant dort war sehr lecker.

食べてみます。 たべてみます。 Tabete mimasu. - Ich teste mal aus, zu essen. (frei übersetzt: Ich probiere mal, z.B. ein unbekanntes Essen)

東京へ行ってみます。 とうきょうへいってみます。 Tokyo e itte mimasu. - Ich werde mal nach Tokio fahren und austesten, wie es dort ist.

Der Beitrag Podcast 42: te mimasu erschien zuerst auf Japanisch Podcast.

47 つのエピソード