„Mama ist jetzt Feuer in meinem Herzen“ – Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Fuchsbau in Barsinghausen

9:49
 
シェア
 

Manage episode 273400494 series 173784
著作 ekn and Evang. Kirchenfunk Nds.-Bremen の情報はPlayer FM及びコミュニティによって発見されました。著作権は出版社によって所持されます。そして、番組のオーディオは、その出版社のサーバから直接にストリーミングされます。Player FMで購読ボタンをタップし、更新できて、または他のポッドキャストアプリにフィードのURLを貼り付けます。
Sie sind ein Herz und eine Seele, die 20-jährige Lena aus Hannover und ihre Mutter. Fast so, wie beste Freundinnen, erzählt die junge Frau und hat dabei Tränen in den Augen, denn ihre Mutter ist vor sieben Monaten an Krebs gestorben, nur zwei Jahre nach der ersten Diagnose. Lena schlüpft in dieser Zeit nach und nach in die Rolle der Mutter, denn die wird immer schwächer und Lena kümmert sich liebevoll um sie. Ob zuhause, im Krankenhaus oder zuletzt im Hospiz – Lena trifft viele Entscheidungen allein, hofft, dass sie alles richtig macht. Nach dem Tod ihrer Mutter fühlt sie sich wie betäubt, geht zur Uni, findet nur Trost bei ihrem Freund. Doch was ihr fehlt, sind Gespräche mit Menschen, denen es genauso geht wie ihr, mit Menschen, die wissen, wie sie besser mit ihrem Verlust fertig werden kann. Sie sucht nach Anlaufstellen für trauernde Kinder und Jugendliche im Internet und findet den Verein „Fuchsbau“ in Barsinghausen. Der gehört mit zum ambulanten Hospizdienst „Aufgefangen“ und begleitet Kinder und Jugendliche von 4 bis 21 Jahren in ihrem Abschiedsprozess. Lena fühlt sich dort sofort verstanden und trifft auf andere Jugendliche, die das gleiche Schicksal teilen. Was sie in den Gruppentreffen im Fuchsbau erlebt und wie ihr dort von den Trauerbegleitern geholfen wird, das erzählt sie am Mittwochabend von 21 bis 22 Uhr bei ffn, die Kirche – Hilfe interaktiv.
Interviewpartner/innen
Lena, 20, Studentin aus Hannover, die ihre Mutter vor 7 Monaten verloren hat
Autor*in: Angela Behrens
Moderation: Angela Behrens
2020 (c) & (p) Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH
Veröffentlichungsdatum: 30. September 2020

387 つのエピソード